DEIN PEGNITZ.DEINE ZUKUNFT.
GEMEINSAM WOHLFÜHLEN.

 

JUGEND INS ZENTRUM - Möglichkeiten bieten 

  • Gemeinsam mit Jugendlichen ein Innenstadthaus zum Jugendzentrum umbauen (Kicker, Tischtennis, Nintendo, Netflix, Playstation, etc.)
  • Zusätzliche Freizeitangebote – Winterdauerkarte Freizeitpark

 

DIGITALE TRANSFORMATION - smart und bürgernah 

  • Etablierung eines Bürgerportals
  • Weiterer Ausbau Breitband und WLAN 


FINANZEN - sicheres Wirtschaften, Leistung steigern 

  • Haushaltssanierung 
  • Sicher wirtschaften, haushalten und planen
  • Professionelles Prozess- und Projektmanagement einführen 

 

GEWERBE UND WIRTSCHAFT - Perspektiven schaffen

  • Breitbandnetz ausbauen (wo es noch nicht vorhanden ist)
  • Mobilfunk (Lücken schließen)
  • Freies WLAN an möglichen Standorten (Bayern WLAN)
  • Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz und damit die kommunalen Vernetzung und Kooperation
  • Konkrete Maßnahmen, wie Wirtschaftsstammtisch, Ausbildungsforum, „Wahl zum Chef des Jahres“
  • Die Stärkung des innerörtlichen Einzelhandels und Dienstleistungsgewerbes
  • Professionales Marketingkonzept für Pegnitz als attraktiver Wirtschafts- und Lebensstandort 
  • Optimierung der Auftragsvergabe durch die Stadt (ansässiges Gewebe stärken, z.B. mit entsprechenden Los-Größen) 


MOBILITÄT - ist mehr als vier Räder

  • Ausreichendes und sicheres, innerstädtisches Radwegenetz, beginnend mit zentraler Nord-Süd und Ost-West -Verbindung (Leups, Troschenreuth mit Anschluss nach Eschenbach, Umsetzung der bereits genehmigten nach Willenberg, Hainbronn)
  • Öffentlichen Nahverkehr stabilisieren
  • Barrierearme Mobilität für mobilitätseingeschränkte Menschen im Sinne eines „barrierefreien Pegnitz“ 
  • Ausbau weiterer Ladestationen für Elektro-Mobilität im Stadtgebiet von Pegnitz (Autos und e-Bikes)
  • Gut ausgebauter Wohnmobilstellplatz
  • Den Bahnhof mittels eines direkten Durchgangs an die Innenstadt anbinden
  • Mobilitäts-Mix fördern (Bspl. 365 -Tage Ticket), Carsharing

 

EHRENAMT, Kirchen und Vereine - fördern und wertschätzen

  • Förderung des Ehrenamts
  • Rettungskräfte und Feuerwehren unterstützen
  • Gemeinsame Sorgekultur gegen Altersarmut etablieren und Vergünstigungen schaffen
  • Begegnungsstätten, die zentral liegen und leicht zugänglich sind und die ein vielfältiges Miteinander ermöglichen: für Jugendliche unter sich - aber auch für „Jung und Alt“
  • Vorhandene Arbeitskreise aktiv unterstützen („unser Pegnitz“, Drogen…)

 

LANDWIRTSCHAFT, NATUR UND UMWELT - schützen

  • Die Klima- und Zukunftsoffensive soll auf zwei Säulen basieren:
  • Die Errichtung einer kommunalen Plattform für eine direkte Bürgerbeteiligung zum Thema Klimaschutz und
  • die Erstellung eines individuellen Klima-Masterplans für die Stadt Pegnitz
  • Unsere Landwirtschaft ist dabei nicht das Problem, sondern sie ist Teil der Lösung!
  • Klimaneutrale Stadt Pegnitz ausbauen
  • Umweltmanagement gehört fest in den Prozessen des Rathauses verankert
  • Energiemix fördern (z.B. Blockheizkraftwerk, Solarstrom)
  • Patenschaften für öffentliche Grünanlagen (Belebung der vielen kleinen Grünflächen schaffen)
  • Regionalbewusstsein stärken und im Rathaus mit gutem Beispiel voran gehen, Regionalvermarktung Landwirtschaft stärken

 

KULTUR - erleben und TOURISMUS - entdecken

  • Babywald (Wurzeln in der Heimat; Motto: in Pegnitz zu Hause in der Welt unterwegs)
  • Schlossberg als Erlebnisberg (z.B. lange Kinderrutschen als Wegabkürzung); Sanierung des Aussichtsturms (mit Kinderrutsche)
  • Aufwertung des Freizeitparks (Eisstadion/Cabriosol), z.B. Kletterwand am Sprungbecken, Winterdauerkarte 
  • Freizeitsee und Camping, Wohnmobilstandplätze, Festivalgelände
  • Trinkbrunnen in der Stadt
  • Tourismus stärker fördern 
  • Öffentliche Einrichtungen besser auslasten (z.B. Eisstadion, Verkehrsübungsplatz)
  • Kulturlandschaft stärken (Kunst, Musik, Literatur, Kunsthandwerk)
  • Kultivieren unserer Landschaft und des Waldes (Holzweg, Biken, Fitnesspfad, Kletterfelsen)

 

BILDUNG/ BETREUUNG - gute Ausstattung, flexible Angebote

  • Standort für die Hochschule für Verwaltung und Recht (Fachbereich Justiz) sichern
  • Neue Hortplätze und Kinderbetreuung auch Samstag vormittags
  • Kopiergeldkosten für die Grundschule in Pegnitz als Aufwandsträger teilweise bis ganz übernehmen (gedeckelt auf 7500 € pro Jahr) 
  • Alternative KiGa-Formen etablieren (Waldkindergarten)
  • Hotelfachschule erhalten und Schülergewinnung fördern
  • Regelmäßig das Gespräch mit den Verantwortlichen und Elternbeiräten von Kindergärten und Schulen suchen
  • Städtepartnerschaften und Städtefreundschaften stärken 
  • Pegnitz für Kinder – Kindergarten/ Vorschule unterstützen

 

STADTENTWICKLUNG - visionär Denken, praktisch Handeln

  • Genossenschaftlicher Wohnungsbau im Zielgruppenmix, d.h. für Singles, Familien mit Kindern und Senioren
  • Digitales Dorf
  • Flächenentsiegelung und Aufwertung des „PEP und K&P-Geländes“ mit Wohnungen, Hotel, Boardinghaus, Begegnungsstätte
  • Dorferneuerung voranbringen (bereits genehmigte umsetzen in Bronn und Horlach, Hainbronn und Willenreuth aufsetzen)
  • Nutzung des Bahnhofsgebäudes als Gründerzentrum und Co-Working-Space (EG Café, 1. Stock Gründerzentrum, 2. Stock Verein(e), 3. Stock Amt/Geschäftsstellen für Krankenkassen, Rentenversicherung)
  • Sanierung Brauhausgasse 
  • Nachverdichtung für Neubauten, Leerstands- und Abrissmanagement, Ausweisung neuer Baugebiete, Tiny Houses
  • Innenstadt stärken, Aktivierung der Bauleitplanung für die Brauhausgasse